ROWE baut Engagement als Hauptsponsor der Nürburgring Langstrecken-Serie aus

Die ROWE MINERALÖLWERK GMBH bleibt der Nürburgring Langstrecken-Serie treu. Das Unternehmen aus Worms verlängert sein Sponsoring-Engagement mit der VLN, der Organisation hinter dem Nordschleifen-Championat, um drei Jahre plus Option auf zwei weitere.

Seit 2009 ist ROWE bereits Hauptsponsor der VLN. Das Logo ziert die Startnummern aller Teilnehmerfahrzeuge. „Seit vielen Jahren arbeitet ROWE mit der VLN zusammen und ist der größte Partner der Serie“, sagt Christian Stephani, Geschäftsführer VLN VV GmbH & Co. KG. „Mein Dank gilt vor allem den beiden Geschäftsführern Michael Zehe und Dr. Alexandra Kohlmann, die sich auch in so schwierigen Corona-Zeiten langfristig zur Nürburgring Langstrecken-Serie bekennen. Unsere Partnerschaft zeichnet aus, dass wir gemeinsam an einem Strang ziehen, um die Serie weiterzuentwickeln.“

Nicht nur die motorsportlichen Wurzeln von ROWE RACING, auch die von Geschäftsführer Michael Zehe persönlich liegen am Nürburgring. Hier fuhr er 2005 sein erstes Rennen, 2008 startete das erste Rennfahrzeug in den Farben der Marke. Im vergangenen Jahr gelang dem Team mit Siegen beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa-Francorchamps ein einmaliger Erfolg. „Der Nürburgring ist unsere und meine motorsportliche Heimat“, sagt Zehe. „Daher fühle ich mich der Nürburgring Langstrecken-Serie eng verbunden. Die Meisterschaft hat enormes Potenzial, das wir auch in Zukunft weiter gemeinsam ausschöpfen wollen.“

Neben der Präsenz auf den Rennfahrzeugen und Werbebanden an der Rennstrecke unterstützt ROWE auch den Helikopter, der 2021 bei allen Rennen spektakuläre Bilder aus der Grünen Hölle per Livestream zu den Fans nach Hause liefert. „Nach unserem ersten Testballon im vergangenen Jahr beim ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen war das Feedback überwältigend“, sagt Kohlmann. „Das hat uns dazu bewogen, das Projekt auch weiterhin zu unterstützen. Von Beginn an war uns dabei wichtig, nicht nur die großen Fahrzeuge an der Spitze einzufangen, sondern auch den packenden Sport in den vielen Klassen zu transportieren. Das ist zweifelsohne gelungen, wie die atemberaubenden Szenen bei den ersten drei NLS-Rennen gezeigt haben.“

Neben dem realen Motorsport baut ROWE künftig auch sein Engagement in der virtuellen Rennsportwelt weiter aus – als Partner der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie. „Wir haben den Erfolg des digitalen Pendants von Beginn an wahrgenommen“, sagt ROWE Geschäftsführerin Dr. Alexandra Kohlmann. „Daher war für uns schnell klar, dass wir als Partner der realen Serie auch unsererseits die Wertschöpfungskette in die digitale Rennserie erweitern möchten. Somit sind wir auch in der DNLS analog zum realen Motorsport in den kommenden Jahren auf den Startnummernmatten mit unserem Logo vertreten und unterstützen somit beide Serien mit vollen Kräften.“